Antworten zu häufigen Fragen

Du hast noch weitere Fragen, die hier nicht beantwortet werden? Dann melde dich bitte unter 0911 – 14 889 749, per Mail an info@innenfokus.de, über das Kontaktformular oder vereinbare online einen Termin zur kostenlosen telefonischen Vorabklärung. Gerne beantworte ich Deine Fragen.

Ablauf

Wozu eine telefonische kostenlose Vorabklärung?

Beratung, Coaching und Therapie sind tiefgehend und intim. Vertrauen ist die Basis unserer Zusammenarbeit. Studien belegen, was das Bauchgefühl schon lange weiß: Die passende “Wellenlänge” ist einer der Hauptfaktoren für Erfolg.

In der telefonischen Vorabklärung lernst Du mich kennen und erlebst, wie sich ein Gespräch mit mir anfühlt. Und das ohne Kosten auf Deiner Seite. Danach entscheiden wir gemeinsam, wie es weitergeht.

Wieviele Gespräche sind notwendig?

Das ist individuell sehr verschieden. Nimm es nicht persönlich, aber ich will niemanden öfter sehen, als zur Erreichung seiner Ziele notwendig ist ;-)

Ich arbeite ohne vertragliche Verpflichtung oder verbindliche Festlegung auf eine bestimmte Anzahl Termine. Du entscheiden letztendlich jederzeit selbst, wie viele Sitzungen wir durchführen. Manche Klienten erreichen in weniger als 10 Sitzungen ihre Ziele, andere wiederum kommen gerne öfter.

Wie lange dauert ein Gespräch?

In der Regel 60 Minuten.

Meiner Erfahrung nach sind kürzere Einheiten eher ungünstig. Du benötigst Zeit, um anzukommen und eine gewisse Tiefe in einem Thema zu erreichen. Daher plane ich von vornherein mit mindestens einer vollen Stunde. So setzen wir unsere gemeinsame Zeit und Dein Geld effektiv ein.

Manchmal erfordert die akuelle Situation einen längeren Termin. Oder Du wünscht  mehr Zeit pro Treffen. Gerne können wir eine flexible und individuell sinnvolle Vorgehensweise wählen.

Wie ist der zeitliche Abstand zwischen den Terminen?

Den zeitlichen Abstand zwischen unseren Gesprächen stimmen wir individuell auf Dich ab. In der Praxis bewährt haben sich Zeiträume zwischen 1 und 2 Wochen, je nach Situation und Anliegen.

Ungeachtet dessen, wie lange unser letztes Gespräch her ist, kannst Du Dich natürlich jederzeit gerne wieder bei mir melden, wenn es beispielsweise neue Herausforderungen in Deinem Leben gibt. Die Tatsache, dass wir uns schon kennen und eine gemeinsame Erfolgsgeschichte haben, wirkt sich positiv auf die Effizienz einer weiteren Zusammenarbeit aus.

Kosten

Übernimmt meine Krankenkasse die Therapiekosten?

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt leider nur in Ausnahmefällen die Kosten für Psychotherapie bei einem Heilpraktiker. Dies gilt leider unabhängig davon, wie wirksam und effizient die zum Einsatz kommenden wissenschaftlich erforschten Methoden sind.

Verfügst Du über eine private Krankenversicherung oder eine entsprechende Zusatzversicherung, ist evtl. eine Kostenerstattung bzw. Bezuschussung möglich. Dies hängt u.a. von Deinem Vertrag und der Diagnosestellung nach ICD-10 ab. Am besten, erkundige Dich diesbezüglich direkt bei Deiner Versicherung. Beratung und Coaching werden grundsätzlich von keiner Krankenversicherung übernommen.

Nachteile krankenkassenfinanzierter Psychotherapie:

Du musst von mir als Deinem Therapeuten gegenüber der Versicherung als “krank” dargestellt werden. Ohne Krankheit auch keine Therapie, so die Sicht der Krankenkasse. D.h., in Deiner Akte befindet sich dann die Diagnose einer psychischen Erkrankung (wie z.B. Depression, Angststörung, Anpassungsstörung, Zwangsstörung, etc.).

Genau diese Aktenlage kann sich insbesondere dann problematisch auswirken, wenn eine Gesundheitsprüfung verlangt wird. Häufig werden dabei die letzten 5-10 Jahre abgefragt und durchleuchtet. Mögliche Fälle und Folgen sind:

  • Keine Übernahme in ein Beamtenverhältnis.
  • Ablehnung bei Wechsel in die private Krankenversicherung oder entsprechende hohe Risikoaufschläge. Das gleiche gilt für den Abschluss von privaten Zusatzversicherungen bei gesetzlich Versicherten.
  • Ablehnung oder erhebliche Mehrkosten beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung.
  • Ablehnung oder erhebliche Mehrkosten beim Abschluss einer Lebensversicherung.
  • Ablehnung von Krediten, wenn als Sicherheit z.B. eine Risikolebensversicherung verlangt wird.

Beispiel: Beim Vertragsabschluss mit Versicherungen bist Du verpflichtet, diagnostizierte psychische Störungen offen zu legen. Häufig wird derart gefragt: “Haben Sie in den letzten 10 Jahren eine Psychotherapie gemacht oder ist Ihnen eine Psychotherapie empfohlen worden?”. Verschweigen oder unwahrheitsgemäßes Antworten kann zur Kündigung oder zum Verlust des Versicherungsschutzes führen!

Was sind die Vorteile von Selbstzahlern?

Die meisten meiner Klienten sind Selbstzahler und genießen folgende Vorteile:

  • Neueste Studien belegen, dass Therapien von Selbstzahlern erfolgreicher sind und kürzer andauern als solche, die von Krankenkassen finanziert werden. Das mag an Ihrer höheren Eigenmotivation liegen.
  • Die Wartezeit für einen Termin mit mir ist wesentlich geringer als die bei kassenzugelassenen Psychotherapeuten. Dort erhalten Neupatienten oft erst nach vielen Monaten einen Termin.
  • Selbstzahler wahren ihre Privatsphäre. Es werden keinerlei Daten an Versicherungen weitergeleitet, unsere Gespräche sind dort nicht aktenkundig. Von dieser Seite her bestehen daher keine Gründe für Ablehnung oder Risikoaufschläge beim Abschluss einer Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherung. Näheres zu den möglichen Folgen einer kassenfinanzierten Therapie findest du unter der Frage “Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten?
  • Als Selbstzahler investierst Du in Deine mentale Entwicklung und Dein Wohlbefinden. Dazu musst Du in keine “Diagnose-Schublade” mit Krankheitswert oder der Aufschrift “Störung” gesteckt werden.
  • Du bestimmst gemeinsam mit mir, welche wirkungsvolle und wissenschaftlich anerkannte Therapiemethode zur Anwendung kommt, nicht die Versicherung. Krankenversicherungen beschränken ihre Anerkennung auf nur wenige Behandlungsmethoden.
  • Du bestimmst ebenso über die Dauer unserer Gespräche bzw. die Anzahl der Sitzungen. Somit können wir uns voll an Deinen Bedürfnissen orientieren!
  • Du hast die Kosten im Griff, da Du selbst darüber entscheidest, wie häufig und wie lange wir zusammenarbeiten.
  • Du kannst ggf. die Kosten für unsere Gespräche steuerlich geltend machen.

Termine und Zeit

Wann bekomme ich einen Termin?

Termine vergebe ich nach individueller Vereinbarung Montag bis Samstag. Bei akutem Bedarf versuche ich, kurzfristige Termine zu ermöglichen.

Überbrückung - meine kassenfinanzierte Therapie beginnt erst in Monaten - was ist zwischenzeitlich?

Leider beträgt die Wartezeit auf einen Termin bei einem Therapeuten mit Kassenzulassung oft viele Monate. Du wünscht Dir aber schneller Beratung oder Therapie. Am besten so kurzfristig wie möglich.

Zur Überbrückung dieser Zeit bis zur versicherungsfinanzierten Therapie kannst Du gerne einige Gespräche mit mir in Anspruch nehmen. Die Kosten sind überschaubar und Du musst nicht alleine mit Deiner Situation umgehen. Lassen uns darüber sprechen, welche Möglichkeiten es in Deinem konkreten Fall gibt, gemeinsam Unterstützung und Entlastung für Dich zu erreichen.

Sonstiges

Unterliegen unsere Gespräche der Schweigepflicht?

Selbstverständlich ja! Diese gilt für mich z.B. auch gegenüber Deinen Verwandten, Deinem Partner oder Hausarzt, sofern Du mich nicht schriftlich davon entbindest. Neben den gesetzlichen Vorgaben zur Schweigepflicht sehe ich Vertraulichkeit als unabdingbares Fundament unserer Zusammenarbeit.

Inwieweit werde ich beeinflusst?

Du als Klient stehst im Mittelpunkt. Somit wahre ich Deine Interessen unabhängig von meinen eigenen Anschauungen politischer, religiöser oder sonstiger Natur. Beratung und Therapie zielen immer darauf ab, Dich in Deiner Selbstverantwortung und Entscheidungsfähigkeit zu stärken. Der dabei ablaufende Prozess ist zu jeder Zeit transparent.

Ein Beispiel dazu: Beim Thema Sekten und Kulte wäre eine Einmischung meinerseits in Richtung Austritt oder Eintritt kontraproduktiv. Ich begleite Dich ein Stück Deines Wegs, die Richtung finden musst Du natürlich selbst.

innenfokus.de - Beratung Coaching Psychotherapie

„Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.“ – Marcus Aurelius

innenfokus.de auf Jameda